Volltextsuche
 
 
 
 

Anwenderschulung zur Umsetzung des HMB-T-Verfahrens – Einführung

auf Grundlage der neuen Niedersächsischen Anwendungshinweise beschlossen durch die Gemeinsame Kommission gem. § 19 der FFV LRV mit Beschluss vom 08.03.2011, ergänzt durch Beschluss vom 23.02.2016

Zielgruppe:
In erster Linie Mitarbeiter*innen in Werkstätten für behinderte Menschen, Tagesförderstätten und Angeboten der sog. „sonstigen heiminternen Tagesstruktur“ in stationären Einrichtungen, die zukünftig die Bedarfserhebung vornehmen werden. Optional auch Mitarbeiter*innen von Seite der Leistungsträger, die Einstufungen und Überprüfungen nach HMB-T durchführen werden.

Zielsetzung:
Die Teilnehmer*innen sind dazu in der Lage, das HMB-T Verfahren zur Bedarfsermittlung selbständig und einheitlich anzuwenden

Inhalt:
• Anwendungsbereich des Verfahrens und Vorgaben der GK (gemeinsamen Kommission)
• Theoretische Grundlagen der Verfahrens (Aufbau, Ziel, Zielgruppe)
• Einführung in das Arbeitsmaterial (HMB-T Fragebogen, Anleitung, Beurteilungskriterien)
• Praktische Umsetzung anhand von Fallbeispielen (Arbeit in Kleingruppen) und Diskussion kritischer Punkte

 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminar
 

Institut

Landesverband Niedersachsen – Akademie für Rehaberufe
 

Seminarleitung

Christian Pohl,anerkannter Multiplikator des HMB-T Verfahrens
 

Starttermin

06.02.2020, 09:30 Uhr
 

Endtermin

06.02.2020, 16:00 Uhr
 

Terminzusatz

b) 18. Mai 2020 c) 21. September 2020 (Fachschule Heilerziehungspflege Wildeshausen)
 

Veranstaltungsort

Akademie für Rehabilitationsberufe gGmbH, Hannover
 

Bundesland

Niedersachsen
 

Teilnahmebeitrag

140 €
je Termin
 

Anmeldung

 
 
 
 
 
 

Kontaktadresse

Akademie für Rehaberufe
Nordring 8 G
30163 Hannover

Telefon: 0511 / 909 257-01
Telefax: 0511 / 909 257-12
E-Mail: akademie (at) lebenshilfe-nds.de

 
 
 
 
 
 
 
© 2009 Akademie für Rehaberufe (ein Betriebsteil des Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. ) - Nordring 8 G, 30163 Hannover - E-Mail: akademie@lebenshilfe-nds.de