Praktikant*innen anleiten, begleiten und beraten

Tagesseminar

Für die Ausbildung von pädagogischen Fachkräften ist der Verlauf praktischer Ausbildungsabschnitte (Praktika) von großer Bedeutung. Für einen erfolgreichen Verlauf brauchen Praktikant*innen Anleitung, Begleitung und Beratung. Die Anleitung künftiger Berufskolleg*innen ist aber kein Bestandteil der grundständigen Ausbildung von Fachkräften in der Sozialen Arbeit, obwohl diese Ausbildungsaufgabe fast jeder Fachkraft begegnet.

Zielgruppe

Fachkräfte, Mitarbeiter*innen

Ort

Akademie für Rehaberufe, Nordring 8 G, 30163 Hannover

Datum

Mo, 05.07.2021, 09:30 Uhr - Di, 06.07.2021, 16:00 Uhr

Es handelt sich um ein zweitägiges Seminar

Leitung

Sandra Grundmann, Erzieherin, Dipl. Sozialarbeiterin /-pädagogin, Master of Science in Supervision, NLP-Practitioner tätig als Praxisberaterin im Eylarduswerk Bad Bentheim und als Supervisorin u. Dozentin in freier Praxis.

Leistungen

Seminarunterlagen, zwei Kaffeepausen (Tee, Kaffee, nachmittags Kuchen), Mittagsimbiss, Tagungsgetränke (Tee, Kaffee, Wasser), Teilnahmebescheinigung

Gebühren

300 Euro für beide Tage zusammen

Anmeldeschluss

14.06.2021

Rücktritt bis spätestens

14.06.2021

Inhalt

Zielgruppe: Erfahrene und unerfahrene Mitarbeiter*innen und Mentor*innen in der Sozialen Arbeit, die Praktikant*innen anleiten (möchten).

Inhalte:

Für die Ausbildung von pädagogischen Fachkräften ist der Verlauf praktischer Ausbildungsabschnitte (Praktika) von großer Bedeutung. Für einen erfolgreichen Verlauf brauchen Praktikant*innen Anleitung, Begleitung und Beratung. Die Anleitung künftiger Berufskolleg*innen ist aber kein Bestandteil der grundständigen Ausbildung von Fachkräften in der Sozialen Arbeit, obwohl diese Ausbildungsaufgabe fast jeder Fachkraft begegnet.
Die Einführung neuer (späterer) Berufskolleg*innen in das eigene Arbeitsfeld nimmt eine Schlüsselposition in der Personalentwicklung ein. Methodisches Wissen wird vermittelt und erfahrbar gemacht. Aber auch Grundhaltungen, Werte und Normen, ethische Orientierungen und die Motivationsgrundlage werden geprägt. Anleiter*innen brauchen personale Kompetenz, Selbstevaluation, Feldkompetenz und didaktische Kompetenz. Die 2-tägige Fortbildung ist als praxisorientierter Lehr- und Lernprozess konzipiert und setzt die aktive Beteiligung der Teilnehmenden voraus. Das Angebot soll die Anleitungstätigkeit optimieren und unterstützen.

Themen:
 Rollen, Selbstverständnis und Haltungen von Praktikant*innen
 Chancen und Grenzen von Praktikant*innen
 Praxisanleitung im Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen
 Umgang mit Krisen und Zweifeln von und an Praktikant*innen
 Reflexionsgespräche und Feedback
 Ausbildungsplan, Beurteilungen und Zeugnisse
 Funktion und Rollenverständnis von Anleitung

Das Seminar wird nach Hygienekonzept und Abstandsregeln durchgeführt.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten, wie z.B. Matomo, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen