Jobcoach - Arbeitsbegleiter*in für ausgelagerte Arbeitsplätze

Langzeitfortbildung

Ein Jobcoach unterstützt Übergänge von beeinträchtigten Mitarbeiter*innen (z.B. aus der WfbM) in Betriebe des allgemeinen Arbeitsmarktes. Diese Ausbildung verfolgt das Ziel den zukünftigen Jobcoaches die erforderliche Handlungskompetenz zu vermitteln. Damit diese als professionelle Unterstützer*in des beeinträchtigten Mitarbeitenden und des Betriebes gleichermaßen professionell und erfolgreich tätig werden können.

Zielgruppe

Fachkräfte, Mitarbeiter*innen

Ort

Akademie für Rehaberufe, Nordring 8 G, 30163 Hannover

Datum

Fr, 19.02.2021, 08:30 Uhr - Sa, 12.06.2021, 15:00 Uhr

Modul I: digital: 19.-20.02.2021 Modul II: 07.-08.05.2021 Modul III: 11.-12.06.2021

Leitung

Nicola Mindt: Dipl. Sozialpädagogin (FH), zert. Coach, zert. Trainerin (dvct)
Sandra Schmitt: Dipl. Sozialpädagogin (BA), langjährige Erfahrung im Qualifizierungs- und Vermittlungsdienst

Leistungen

Seminarunterlagen, trägerinterne Teilnahmebescheinigung. Verpflegung ist nicht inkludiert.

Gebühren

840 Euro

Anmeldeschluss

29.01.2021

Rücktritt bis spätestens

29.01.2021

Inhalt

Ein Jobcoach unterstützt Übergänge von beeinträchtigten Mitarbeiter*innen
(z.B. aus der WfbM) in Betriebe des allgemeinen Arbeitsmarktes. Diese Ausbildung verfolgt das Ziel den zukünftigen Jobcoaches die erforderliche Handlungskompetenz zu vermitteln. Damit diese als professionelle Unterstützer*in des beeinträchtigten Mitarbeitenden und des Betriebes gleichermaßen professionell und erfolgreich tätig werden können.

Modul I Einführung Jobcoach

Das erste Modul findet digital statt!!

• Definition und Zweck von Jobcoaching
• Jobcoach – die eierlegende Wollmilchsau
• Einsatzgebiete und Ziele
• Rolle, Aufgaben und Selbstverständnis eines Jobcoachs
• Planung des Jobcoachings auf der Grundlage der Ziele und Ressourcen von Mitarbeiter*innen und     Arbeitgeber     
• Rechtsgrundlagen und Fördermöglichkeiten

Modul II Jobcoach als Inklusionsbegleiter*in

• Jobcoach als Bindeglied zwischen den Welten der WfbM, dem Betrieb
  und dem persönlichen Umfeld des Mitarbeitenden
• Akquisition von Betrieben
• Mit Checklisten und den richtigen Fragen den passenden Betrieb für die Interessenten finden
• Kommunikation ist alles – was ist wichtig, damit Kommunikation gelingt?
• Auftragsklärung und Vertragsgestaltung
• Gefährdungsanalysen auf ausgelagerten Arbeitsplätzen
• Systematische Einarbeitung und notwendige Anleitungen planen
• Arbeits- und Unterweisungshilfen definieren
• Auftragsklärung und Vertragsgestaltung
• Betriebliche Kultur verstehen
• Nachhaltige Begleitung – Konflikte verstehen und Lösungen anbieten

Modul III Jobcoach als Unterstützer*in des Mitarbeitenden

• Analyse der Ressourcen, Interessen und Ziele des beeinträchtigten Mitarbeitenden
• Vergleich vom Fähigkeitsprofil des Mitarbeitenden mit dem Anforderungsprofil des Arbeitsplatzes
• Ermitteln und Bereitstellen erforderlicher Hilfsmittel, Qualifizierungen, Assistenz durch Mentoren im     Betrieb und dem Jobcoach
• Vereinbarungen für besondere Herausforderungen wie Kriseninterventionen treffen
• Übergänge empathisch, souverän und nachhaltig gestalten – von der WfbM in den Betrieb und bei     Bedarf zurück

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten, wie z.B. Matomo, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen