Volltextsuche
 
 
 
 

Unser Ausbildungskonzept

Als Schule in Trägerschaft der Lebenshilfe verstehen wir uns als Interessenvertreter der Menschen mit Behinderungen. Durch eine qualitativ gute Ausbildung möchten wir dazu beitragen, dass ein offener gesellschaftlicher Dialog gefördert wird, der ein gleichberechtigtes Leben aller in einer inklusiven Gemeinschaft ermöglicht.

Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf wertschätzende und empathische Fachkräfte, die jede Form von Ausgrenzung und Benachteiligung ablehnen und sie bei einem selbstbestimmten Leben begleiten.

Als kleine, familiär geführte Schule  fördern wir eine  Schulatmosphäre der Gemeinsamkeit und des Austausches. Wir möchten eine Lernatmosphäre schaffen, in der sowohl Schüler als auch Lehrer mit Freude lernen und lehren.

Sie als Schüler übernehmen in unserem individualisierten Unterrichtskonzept die Verantwortung für Ihren eigenen Lernprozess. Dies bedarf einer hohen Eigeninitiative und Reflexionsbereitschaft, ermöglicht Ihnen aber, Ihre Stärken zu entwickeln und aktiv den Unterricht mitzugestalten. In einem engen, direkten Kontakt stehen wir Ihnen hierbei zur Seite. 

Die Schwerpunkte an unserer Schule sind:
 

  • Enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis
  • Projektarbeit im Bereich Psychomotorik
  • Wahlpflichtfächer Autismus und Psychische Erkrankungen & Verhaltensauffälligkeiten
  • Familiäre Atmosphäre in der Schule
  • Individualisiertes Lernen
Besonders die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis steht im Zentrum der Ausbildung an unserer Fachschule.

Sie kommen dafür an zwei Tagen in der Woche in die Schule und haben von 8.30- 17.15 Uhr Unterricht.

Informationen zu den Unterrichtsfächern finden Sie hier:

 Unterrichtsinhalte


Die Schulferien sind in der Regel, bis auf wenige Tage Ausnahme, unterrichtsfrei.

An den anderen Tagen gehen Sie 15 Stunden in der Woche in Ihr Praktikum in Einrichtungen der Behindertenhilfe.
Die Einrichtung sollte im Umkreis von 50 km um die Schule liegen, da Sie auch regelmäßig von Ihren Fachpraxislehrerinnen besucht werden.

Sie können selbst wählen, in welchen Einrichtungen Sie Ihr Praktikum absolvieren. Eine Übersicht langjähriger Kooperationspartner finden Sie hier: Kooperationspartner, aber auch andere Praktikumsstellen erkennen wir bei Eignung gerne an.

Damit Sie möglichst vielfältige Praxiserfahrungen machen, ist nach jedem Schuljahr ein Wechsel der Praktikumsstelle vorgesehen.



Die Konzeption der Akademie finden Sie hier:

Konzeption Akademie

 

Kontaktadresse

Fachschule Heilerziehungspflege
Peiner Str. 6/8
31137 Hildesheim

Telefon: 05121 / 40 26 82
Fax: 05121 / 40 26 92
E-Mail: fs-hildesheim (at) lebenshilfe-nds.de

 
 
 
 
 
 

Pressemitteilungen

 
 
 
© 2009 Akademie für Rehaberufe (ein Betriebsteil des Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. ) - Nordring 8 G, 30163 Hannover - E-Mail: akademie@lebenshilfe-nds.de